Archiv der Kategorie: Rezepte: Hauptspeisen

Polenta mit Hackfleisch

Zutaten:

  • 250 g Polenta (Instant)
  • 500 g Hackfleisch (Rind)
  • 1 l Gemüsebrühe (siehe Gemüsebrühe selbstgemacht)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Dosen stückige Tomaten (je etwa 400g)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL getrockneter Thymian
  • 100 g Parmesan (gerieben)
  • etwas Fett für die Form
  • Butterflocken
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Polenta nach Packungsbeilage mit der Brühe zubereiten.
Eine Auflaufform etwas einfetten,  Polenta in die Form geben.Zugedeckt abkühlen lassen.
Zwiebel schälen und würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel im heißen Fett andünsten.
Das Hackfleisch hinzugeben, krümelig braten, salzen und pfeffern.

Backofen vorheizen (200 Grad Ober- und Unterhitze, 180 Grad Umluft).
Dosentomaten und Thymian zum Hackfleisch geben, 5 Minuten mitschmoren.

Polenta in 1 cm breite Stücke schneiden, mit Sauce und Käse abwechselnd in eine Auflaufform schichten. Butterflocken  darüber geben und im Ofen ca. 10 Minuten backen.

Advertisements

Kartoffel-Gemüse-Gratin (vegetarisch, kalorienarm)

für 4 Personen

Zutaten:

  • 350 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Möhre
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 100 g Mais
  • 100 g  Erbsen (aus der Dose, frisch oder tiefgekühlt)
  • 2 EL italienische Kräuter
  • 1 EL Rosenpaprika
  • Salz und Pfeffer
  • 3-4 EL Milch
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 1 EL frische Petersilie, gehackt

Zubereitung:

Den Backofen auf 250 Grad (Ober- und Unterhitzel) vorheizen.
Die Kartoffen in kleine Stücke schneiden und in Salzwasser kochen.
Zwiebel schälen und würfeln.  Paprika waschen, putzen und in Stücke schneiden.
Möhre schälen und in Scheiben schneiden.
Das Olivenöl in einem Topf erhitzen.  Zwiebel, Möhre und Paprika etwa 10 Min. im Öl dünsten.
Mais, Erbsen und Tomaten hinzufügen und etwa 10 Min, bei mittlerer Hitze köcheln lassen.  Pfeffern, salzen, mit den Kräutern und Paprika würzen.

Die gar gekochten Kartoffeln abgießen und mit Butter und Milch zu Brei stampfen.  Mit Pfeffer und Petersilie würzen.

Das Gemüse in eine Auflaufform geben. Den Kartoffelbrei auf das Gemüse geben, glattstreichen.  Im Backofen backen, bis der Kartoffelbrei knusprig braun ist.

Hackfleisch-Gemüse-Pfanne mit Amaranth

Zutaten:

  • 30 g Amaranth
  • 100 ml Gemüsebrühe (siehe Gemüsebrühe selbstgemacht)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zucchini
  • je 1 grüne, gelbe und rote Paprikaschote
  • 1 kleine Dose Pizza-Tomaten (Tomatenstücke)
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Olivenöl
  • 100 g Hackfleisch (vom Rind)
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas getrockneter Thymian

Zubereitung:

Amaranth mit Gemüsebrühe aufgießen und zugedeckt 45 Minuten bei schwacher Hitze quellen lassen.
Zwiebel schälen und würfeln. Zucchini und Paprika waschen und in Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, das Hackfleisch darin krümelig braten.
Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse in das Öl drücken.
Zwiebel, Paprika und Zuchini ebenfalls in das Öl geben und 10 Min. braten.
Tomatenmark und Tomaten unterrühren. Alles etwa 5-10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Anschließend salzen und pfeffern sowie mit Thymian würzen.

Die Hackfleisch-Gemüse-Pfanne mit dem Amaranth servieren.

Gefüllte Tomaten mit Amaranth und Feta (vegetarisch)

Zutaten:

  • 40 g Amaranth (aus dem Reformhaus)
  • 40 g Feta
  • 1 Lauchzwiebel
  • 2 Tomaten
  • 1 TL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Weißwein-Essig

Zubereitung:

Amaranth mit 100 ml Wasser aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 35-40 Minuten quellen lassen. dabei gelegentlich umrühren.
Zwischenzeitlich den Feta würfeln, Lauchzwiebel putzen und in schmale Ringe schneiden. Tomaten halbieren. Untere Hälften ein wenig aushöhlen und das Tomaten-Fruchtfleisch kleinschneiden.
Amaranth etwas abkühlen lassen. Käse, Öl, Lauchzwiebel, Tomatenfruchtfleisch und Amaranth in einer Schüssel miteinander vermischen und mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.
Tomaten von innen mit Salz und Pfeffer würzen und die Amaranth-Mischung einfüllen.

Ellis Möhrengemüse mit Kartoffelpüree (vegetarisch, kalorienarm)

Zutaten:

  • 1 Paket Möhren
  • 1 Päckchen Petersilie (tiefgefroren)
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Butter für die Pfanne
  • Kartoffeln für Kartoffelpüree

Zubereitung:

Möhren schälen und in schmale Scheiben schneiden (etwas 0,5 cm).
Etwas Butter in der Pfanne erhitzen.
Die Möhren auf kleiner Flamme (mit Deckel) andünsten bis sie ‚Biss‘ haben.

Anschließend salzen, pfeffern und die Petersilie untermischen.

Dazu schmeckt Kartoffelpüree.

Ellis Acht-Kräuter-Geschnetzeltes mit Reis (kalorienarm)

Zutaten:

  • 500 g Putengeschnetzeltes
  • 2 Töpfchen Schmand
  • 4 TL „8 Kräuter“ (tiefgefroren)
  • etwas Sonnenblumenöl für die Pfanne
  • Reis

Zubereitung:

Das Öl in der Pfanne erhitzen und das Geschnetzelte darin anbraten.
Schmand und Kräuter hinzugeben, etwas salzen. Fertig.

Dazu schmeckt Reis.

Pellkartoffeln mit Kräuterschmand und Ei (vegetarisch)

Zutaten:

für 1 Person

  • 250 g Kartoffeln
  • 2 Eier (Kl. M)
  • 300 g Erbsen (aus der Dose)
  • 1 Schalotte
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 3 Stiele Basilikum
  • 200 g Schmand
  • 1 El Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Kartoffeln mit Schale in Salzwasser kochen.
Eier 10 Minuten kochen, abschrecken, pellen und grob hacken.
Schalotte fein würfeln. Schnittlauch in Röllchen schneiden.
Basilikumblätter in feine Streifen schneiden.
Schmand mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren.
Erbsen abgießen. Erbsen, Eier, Schalotten und die Hälfte vom Schnittlauch unterheben.
Die Pellkartoffeln abgießen und abtropfen lassen.
Mit dem restlichen Schnittlauch und Basilikum bestreuen, zusammen mit dem Kräuterschmand servieren.