Schlagwort-Archive: glutenfreie rezepte

Muttertagskuchen

Zutaten:

  • 15o gKastanienmehl
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 100 g brauner Zucker (Kandisfarin)
  • 2 TL Vanillinzucker
  • 1 Päckchen Weinsteinpulver
  • 150 g weiche Butter
  • 50 ml Milch
  • 4 Eier
  • 2 EL Rum
  • etwas Butter für die Form
  • etwas gemahlene Mandeln für die Form

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) kurz vorheizen.
Eine Backform (Herzform oder Kastenform) mit Butter fetten
und mit gemahlenen Mandeln ausstreuen.

Mehl, Mandeln, Zucker, Vanilinzucker und Weinsteinpulver miteinander vermischen.
Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Handmixer zu Eischnee schlagen.
Anschließend das Eigelb zusammen mit Milch, Butter und Rum zu dem Mehlgemisch geben und alles verrühren. Zum Schluss den Eischnee mit einem Löffel unter den Teig heben.

Den Teig in die Form füllen und ca. 45 Min. auf der mittleren Schiene backen.
Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen.

Statt Alkohol kann auch 1 Röhrchen Backaroma verwendet werden
(wahlweise Rum-, Bittermandel oder Vanillearoma)

DSCN4754

Schinken-Rahmkartoffeln

Zutaten:

  • 1 kg kleine Kartoffeln (festkochend)
  • 150 g gekochter Schinken
  • 100 g Erbsen (aus der Dose)
  • 100 g Parmesan (gerieben)
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 200 g Schmand
  • 1-2 EL Butter
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Bund Basilikum
  • etwas Zitronensaft
  • etwas geriebene Muskatnuss

Zubereitung:

Kartoffeln waschen und in Salzwasser etwa 25 Min. kochen.
Währenddessen Schinken in Würfel und Basilikumblättchen in Streifen schneiden.
Butter in einem Topf erhitzen, Schinken darin anbraten.
Milch und Sahne hinzugießen und bei mittlerer Hitze etwa 10 Min. köcheln lassen.
Schmand mit 80 g Parmesan einrühren.

Kartoffeln abgießen, pellen und vierteln.

Die Kartoffen mit den Erbsen zur Schinken-Sahnesauce geben und kurz erhitzen.
Basilikumstreifen hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Mit restlichem Parmesan bestreut servieren.

Polenta mit Hackfleisch

Zutaten:

  • 250 g Polenta (Instant)
  • 500 g Hackfleisch (Rind)
  • 1 l Gemüsebrühe (siehe Gemüsebrühe selbstgemacht)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Dosen stückige Tomaten (je etwa 400g)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL getrockneter Thymian
  • 100 g Parmesan (gerieben)
  • etwas Fett für die Form
  • Butterflocken
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Polenta nach Packungsbeilage mit der Brühe zubereiten.
Eine Auflaufform etwas einfetten,  Polenta in die Form geben.Zugedeckt abkühlen lassen.
Zwiebel schälen und würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel im heißen Fett andünsten.
Das Hackfleisch hinzugeben, krümelig braten, salzen und pfeffern.

Backofen vorheizen (200 Grad Ober- und Unterhitze, 180 Grad Umluft).
Dosentomaten und Thymian zum Hackfleisch geben, 5 Minuten mitschmoren.

Polenta in 1 cm breite Stücke schneiden, mit Sauce und Käse abwechselnd in eine Auflaufform schichten. Butterflocken  darüber geben und im Ofen ca. 10 Minuten backen.

Hackfleisch-Gemüse-Pfanne mit Amaranth

Zutaten:

  • 30 g Amaranth
  • 100 ml Gemüsebrühe (siehe Gemüsebrühe selbstgemacht)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zucchini
  • je 1 grüne, gelbe und rote Paprikaschote
  • 1 kleine Dose Pizza-Tomaten (Tomatenstücke)
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Olivenöl
  • 100 g Hackfleisch (vom Rind)
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas getrockneter Thymian

Zubereitung:

Amaranth mit Gemüsebrühe aufgießen und zugedeckt 45 Minuten bei schwacher Hitze quellen lassen.
Zwiebel schälen und würfeln. Zucchini und Paprika waschen und in Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, das Hackfleisch darin krümelig braten.
Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse in das Öl drücken.
Zwiebel, Paprika und Zuchini ebenfalls in das Öl geben und 10 Min. braten.
Tomatenmark und Tomaten unterrühren. Alles etwa 5-10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Anschließend salzen und pfeffern sowie mit Thymian würzen.

Die Hackfleisch-Gemüse-Pfanne mit dem Amaranth servieren.

Nusskuchen

Zutaten:

  • 200 g Maismehl
  • 200 g Haselnüsse (gemahlen)
  • 4 Eier (getrennt)
  • 180 g Zucker
  • 180 g weiche Butter
  • 2 TL Weinsteinpulver (aus dem Reformhaus)
  • 2 EL Rum (oder 1 Röhrchen Rumaroma)

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Eier trennen, Eiweiß steif schlagen.
Eigelbe, Butter und Zucker schaumig rühren.
Das Maismehl mit dem Weinsteinpulver mischen und anschließend unter die Eigelb-Masse rühren. Die Nüsse zusammen mit dem Rum hinzufügen.
Den Eischnee mit einem Löffel o.ä. unter den Teig heben (nicht mixen).

Eine Kastenform fetten und mit Maismehl ausstreuen.
Den Teig in die Form geben und etwa 60 Min. backen.

Abschließend den Kuchen in der Form erkalten lassen und vorsichtig herauslösen.

Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen.

alle Zutaten

–     alle Zutaten –

Form fetten, mit Maismehl ausstreuen, Teig hineingeben

Form fetten. mit Maismehl bestreuen, Teig einfüllen

Kuchen_von_oben

abgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestreuen

fertig_gebacken_3_Stücke

      nussig lecker