Schlagwort-Archive: rezept glutenfrei

Gemüsebrühe selbstgemacht

Zutaten:

  • 4 mittlere Tomaten
  • 250 g Champignons
  • 1 Stück Knollensellerie (ca. 250-300g)
  • 2 kleine Möhren
  • 4 Petersilienwurzeln
  • 1 Stange Lauch
  • 4 mittlere Zwiebeln
  • 2-3 Zweige Rosmarin
  • 2-3 Zweige Thymian
  • 1 EL Öl
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Pimentkörner
  • schwarzen Pfeffer (frisch gemahlen)

reicht für etwa 1 – 1,2 Liter

Zubereitung:

Lauch putzen, Stange vierteln und klein schneiden.
Petersilienwurzeln, Sellerie und Möhren ebenfalls putzen und in kleine Stücke schneiden.
Champignons kalt abspülen (nur kurz, da sie sonst matschig werden), anschließend klein schneiden.
Tomaten waschen, vierteln, die Stielansätze herausschneiden und stückig schneiden.
Zwiebeln schälen und grob vierteln.
Öl in einem Topf oder Bräter erhitzen.
Das Gemüse darin auf kleiner Flamme etwa 10 Min. dünsten.
4 Liter Wasser in den Topf geben und  alles kochen.

Kräuter und Gewürze hinzugeben.
Alles zusammen etwa 1 Stunde bei mittlerer Hitze kochen lassen.

Die Brühe abschließend durch ein feines Sieb in einen zweiten Topf geben.
Die zurückbehaltene Flüssigkeit noch etwa 2 Stunden einkochen lassen.

Die Gemüsebrühe kann gut eingefroren werden.

Advertisements

Ellis Möhrengemüse mit Kartoffelpüree (vegetarisch, kalorienarm)

Zutaten:

  • 1 Paket Möhren
  • 1 Päckchen Petersilie (tiefgefroren)
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Butter für die Pfanne
  • Kartoffeln für Kartoffelpüree

Zubereitung:

Möhren schälen und in schmale Scheiben schneiden (etwas 0,5 cm).
Etwas Butter in der Pfanne erhitzen.
Die Möhren auf kleiner Flamme (mit Deckel) andünsten bis sie ‚Biss‘ haben.

Anschließend salzen, pfeffern und die Petersilie untermischen.

Dazu schmeckt Kartoffelpüree.

Ellis Acht-Kräuter-Geschnetzeltes mit Reis (kalorienarm)

Zutaten:

  • 500 g Putengeschnetzeltes
  • 2 Töpfchen Schmand
  • 4 TL „8 Kräuter“ (tiefgefroren)
  • etwas Sonnenblumenöl für die Pfanne
  • Reis

Zubereitung:

Das Öl in der Pfanne erhitzen und das Geschnetzelte darin anbraten.
Schmand und Kräuter hinzugeben, etwas salzen. Fertig.

Dazu schmeckt Reis.

Nusskuchen

Zutaten:

  • 200 g Maismehl
  • 200 g Haselnüsse (gemahlen)
  • 4 Eier (getrennt)
  • 180 g Zucker
  • 180 g weiche Butter
  • 2 TL Weinsteinpulver (aus dem Reformhaus)
  • 2 EL Rum (oder 1 Röhrchen Rumaroma)

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Eier trennen, Eiweiß steif schlagen.
Eigelbe, Butter und Zucker schaumig rühren.
Das Maismehl mit dem Weinsteinpulver mischen und anschließend unter die Eigelb-Masse rühren. Die Nüsse zusammen mit dem Rum hinzufügen.
Den Eischnee mit einem Löffel o.ä. unter den Teig heben (nicht mixen).

Eine Kastenform fetten und mit Maismehl ausstreuen.
Den Teig in die Form geben und etwa 60 Min. backen.

Abschließend den Kuchen in der Form erkalten lassen und vorsichtig herauslösen.

Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen.

alle Zutaten

–     alle Zutaten –

Form fetten, mit Maismehl ausstreuen, Teig hineingeben

Form fetten. mit Maismehl bestreuen, Teig einfüllen

Kuchen_von_oben

abgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestreuen

fertig_gebacken_3_Stücke

      nussig lecker